Die Begeisterung für den Teamsport kommt auch der Gesundheit zugute. „Wenn auch nur wenige Menschen durch den Fußball reich und berühmt werden, so kann doch jeder damit körperlich und geistig gesund bleiben“, schreibt die internationale Fußballvereinigung FIFA.

Die Anwendung am Beispiel Fußballsoccer-673474_640

Fast der gesamte Muskelapparat wird beim Fußballspiel beansprucht und trainiert – von der Nackenmuskulatur beim Kopfball bis zu den Fußmuskeln beim kraftvollen Schuss.
Kurzfristig muss der Körper beim Fußball enorme Energien freisetzen: Die Kicker wechseln in heißen Partien etwa alle vier bis sechs Sekunden ihre Laufrichtung und Geschwindigkeit. Die Gesundheit profitiert auch von der während des Spiels zurückgelegten Laufstrecke.

Hier kommt Ribose Q10 zum Einsatz. Es ist ein natürlicher Energielieferant.
Jegliche Nahrung die man zu sich nimmt, wandeln die Körperzellen in Energie um.
Gerade für einen Leistungssport wie Fußball ist die Stärkung von Herz und Kreislauf sehr wichtig, dies unterstützt Ribose Q10.

Senken Sie Ihre Verletzungsanfälligkeit

football-619243_640Ermüdung führt zu Konzentrationsschwächen, unachtsamem Spiel und erhöhtem Verletzungsrisiko. Aus dem gleichen Grund sollten Sie nach einem anstrengendem Spiel oder einer Verletzung genügend Erholungszeit einplanen. Dies wird ebenfalls durch Q10 dank der schnellen Energieregeneration unterstützt.

Bei Krankheiten, Überarbeitung, Stress, Depressionen oder massivem Training, sind die Energiespeicher aufgebraucht und müssen wieder geladen werden.
Nimmt man Ribose als Nahrungsergänzung zu sich, wird der Prozess der Pentosephosphatwege umgegangen und der Vorgang zur Energiegewinnung beschleunigt. Die körperliche Fitness steigt.  Müdigkeitserscheinungen und körperliche Ermüdung werden verringert.

Schon ein kleines Defizit von 5 Prozent können beim Herzmuskel massive Störungen verursachen.
Neben dem Herzmuskel stärkt Q10 natürlich auch die normalen Muskeln, damit Sie fit bleiben.
Die normalen roten Blutkörperchen bleiben erhalten. Sehr erwähnenswert ist auch, dass Q10 gegen Krebs vorbeugt.

Wissenschaftler machten einen Test:

Insgesamt setzten sich 6 Leistungssportler im Abstand von 10 Sekunden Fahrradergometersprints aus. Dies wurde zweimal täglich über eine Woche hinweg wiederholt. Nach dieser Trainings-Einheit erhielt die Hälfte der Testpersonen über 72 Stunden lang rund 50mg/kg Körpergewicht in 500ml Wasser gelöst. Die andere Hälfte erhielt ein Placebo verabreicht. Nun wurden Muskelbiopsien (=Proben des Muskelgewebes) miteinander verglichen, die vor der Trainingswoche, 5 Stunden und 72 Stunden nach der letzten Messung entnommen worden sind.

5 Stunden nach der letzten Messung zeigten die Forschungen zunächst, dass die Ergebnisse noch ähnlich ausfielen: Die Placebo-Gruppe wies einen Abfall des ATPs um 24 Prozent und des Adeninnukleotide um 17 Prozent auf. Jedoch wies der ATP-Gehalt nach 72 Stunden noch immer ein Defizit von 22 Prozent auf. Bei der Ribose-Gruppe haben sich die Muskeln wieder komplett erholt und lagen beim Ausgangsniveau!