Die kombinierte Wirkung von Ribose und dem Coenzym Q10

Ribose, welches chemisch betrachtet eine Art Zuckerersatz ist, der in jeder unserer Körperzellen, aber auch in pflanzlichen und tierischen Zellen vorkommt, wirkt in Verbindung mit dem Coenzym Q10 deutlich effektiver als alleine.
Das Coenzym Q10 ist ein Elektronen- und Protonenüberträger der Atmungskette und verstärkt die Wirkung der Ribose.

Erst in Kombination kommen die wahren Talente der beiden Stoffe ans Licht. Bei akuten und dauerhaften Muskelschmerzen kann bei der Einnahme von Ribose Q10 der Schmerz dauerhaft und erfolgreich bekämpft werden.
Besonders im hohen Alter ist die Unterstützung von geschwächten Organen, bzw. die Steigerung der Herzleistung überlebenswichtig und hier greift Ribose Q10 Ihnen unter die Arme.
Durch eine optimale Energieversorgung der Zellen hervorgerufen aus der Kombination von Ribose und dem Coenzym Q10 sind Ermüdungsfälle und Energie-/Leistungsabfälle spürbar zu reduzieren.
Deutsche Ribose-Studie: ATP-Produktion verzehnfacht


Für den Stoffwechsel unentbehrlich und als wichtigster Energielieferant gilt schon seit langem ATP. Denn Menschen die unter einem ATP-Mangel leiden, beklagen sich über körperlichen und geistigen Energiemangel.

Das Nahrungsergänzungsmittel Ribose kann den Körper hier unterstützen, doch wie stark Ribose hier eingreift, zeigte jüngst die vermutlich bekannteste Studie über Ribose aus dem deutschen Klinikum Großhadern mit Herzpatienten.
Es wurde bewiesen, dass die ATP-Produktion verzehnfacht wurde, dadurch die Herzleistung deutlich anstieg und kurzfristig hochdosierte Ribosebehandlungen an infarktgeschädigten, sterbenden Herzmuskelzellen wieder eine Regeneration stattfand. Da Ribose differenziert vom Körper zu den anderen Zuckerarten verarbeitet wird, bleiben unerwünschte Nebenwirkungen aus.
Unnatürliche Lebensweise hindert Vitalstoffaufnahme


Studien in Deutschland belegen, dass große Teile der Bevölkerung weit entfernt von der optimalen Vitalstoffversorgung liegen. Es mangelt uns deutschen an Vitaminen und Spurenelementen, die durch den zurückgegangenen Verzehr von Obst und Gemüse zurückzuführen ist. Hier kann und wird die empfohlene Menge meist aus Stress und Zeitgründen nicht eingehalten.

Darüber hinaus werden nicht alle Vitamine aus den Lebensmitteln, die wir zu uns nehmen, vom Körper zu sich genommen. Dies liegt an einer unnatürlichen Lebensweise (künstliche und chemische Inhaltsstoffe die der Darmflora schaden), was eine Funktionsstörung des Magen-Darm-Traktes nach sich zieht. Das heißt, dass der Magen das Verdaute nicht mehr resorbieren (aufnehmen) kann und viele Vitalstoffe Ihrem Körper verloren gehen.

Dabei sind es aber genau die Vitalstoffe, die überlebenswichtig für unsere Körperzellen und somit für unseren Organismus sind. Hier lohnt sich der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln, da in diesen die Vitalstoffe schon gelöst sind und ganz leicht vom Körper aufgenommen werden können, um Ihr Wohlbefinden zu steigern.