Die Ribose (die 5-Phosphoribosyl-1-Pyrophosphat=PRPP) hat die Aufgabe den metabolischen Pfad zu regulieren. Diese Energieverbindung erschafft das gesamte Gewebe. Falls nun das PRPP nicht mehr vorhanden ist, wird die Erholung des Gewebes verlangsamt. Grund dafür sind Krankheiten, Überarbeitung, Stress, Depressionen oder massives Training im Spiel. Natürlich müssen sie das PRPP wieder aufladen, dies geschieht über die Einnahme von Ribose als Nahrungsergänzung zu sich. So wird der Prozess des Pentosephosphatwege umgangen und der Vorgang zur Energiegewinnung beschleunigt. Die körperliche Fitness steigt.

Die Ribose hat verschiedene Wirkungen in den verschiedenen Körperarealen:

Muskeln:

4134288274_e6bb297bd4_m

Muskeln benötigen vor allem für ihre Tätigkeiten sehr viel Energie. Um dies auszugleichen kann Ribose zugeführt werden. So verkürzt sich die Regenerationsphase zwischen den Trainingseinheiten und die Leistung wird deutlich besser.

Herz:

Q10 sorgt dafür, dass der Herzmuskel die notwendige Energie erhält, um das Herz im richtigen Takt zu halten. Nach einem Schlaganfall kann Q10 die körperliche Vitalität wiederherstellen. Es verbessert die Kapillardurchblutung, den Stoffwechsel und das Energieniveau wird besser. Die Ribose trägt dazu bei, die Energie wieder aufzutanken, damit das Herz die volle Leistung geben kann

Gehirn:brain-35008_1280

Die neusten Studien zeigen, dass Q10 bei Migräne-Anfällen helfen kann. Zudem trägt es zu Bildung von Botenstoffen für das Gehirn bei. So steigert es die Energie und verhindert Depressionen. Durch seine zellschützende Wirkung beugt es zudem Alzheimer und Parkinson vor.